Warum und wie stark ist das Krebsrisiko erhöht?
Fotolia_109196159_Markus Bormann

Die Entstehung von Tumoren

Organempfänger erkranken häufiger an Krebs als Nichttransplantierte. Ein Grund ist die Unterdrückung des Immunsystems durch die Einnahme von Medikamenten. Eine häufige Krebserkrankung ist der „weiße Hautkrebs“.

Tumoren nach Transplantation – einige Risikofaktoren können positiv beeinflusst werden
Fotolia_26886949_Schlierner

Das Tumorrisiko reduzieren

Das Risiko einer Tumorerkrankung nach einer Transplantation ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Einige davon können positiv beeinflusst werden, wozu Transplantierte aktiv beitragen können.

Regelmäßige Krebsvorsorge nach Transplantation wird empfohlen
Fotolia_114236614_StockPhotoPro

Tumorvorsorge nach der Transplantation

Im Rahmen der Nachsorge von Transplantationen empfehlen Ärzte einmal jährlich eine Kontrolle auf Tumorerkrankungen. Zum Nachsorgekonzept für Hautkrebs gehört eine monatliche Selbstuntersuchung.