Auswirkungen der Transplantation auf die Allergiebereitschaft
iStock-139870816_humonia

Allergien bei Transplantierten

Eine Allergie ist eine Überreaktion des körpereigenen Immunsystems auf eigentlich harmlose Stoffe aus der Umgebung. Werden die allergischen Symptome nach einer Transplantation heftiger oder schwächen sie sich ab?

Medikamente gegen Allergien
iStock-117877940_TommL

Die Behandlung von Allergien

Medikamente lindern die allergischen Symptome. Auch alternative Heilverfahren oder eine Psychotherapie helfen bei manchen Patienten. Von einer Hyposensibilisierung (spezifische Immuntherapie) wird Transplantierten abgeraten.

Was ist eine Allergie?
iStock-174953593_deepblue4you

Grundlagenwissen zu Allergien

Die häufigsten allergischen Erkrankungen sind Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis, Nahrungsmittelallergien und das allergische Kontaktekzem. Doch was ist eine Allergie? Wie entstehen Allergien? Was passiert bei einer allergischen Reaktion?

Symptome bei Allergien
iStock-144189710_loooby

Die Symptome von Allergien

Allergien verursachen unterschiedliche Beschwerden. Typ-1-Allergien wie Heuschnupfen und Asthma führen nach Allergenkontakt zur Ausschüttung von Entzündungsstoffen, die z. B. Juckreiz oder Atemnot auslösen können.

Nahrungsmittelallergie nach Lebertransplantation
iStock-92967843_klenova

Lebertransplantation & Nahrungsmittelallergie

Jüngere Kinder können nach einer Lebertransplantation relativ häufig Nahrungsmittelallergien, z. B. gegen Eier, Milch, Weizen, Soja oder Erdnüsse entwickeln. Diese allergischen Beschwerden können jedoch im Laufe einiger Jahre milder werden.

Ein älteres Paar informiert sich auf einem Tablet im Internet über Transplantationen
iStock-1219364296-izusek

Weiterführende Internetseiten

Für alle, die sich über den Zusammenhang von Transplantationen und Allergien informieren möchten, haben wir eine Liste mit weiterführenden Internetseiten erstellt. Interessierte finden dort auch einen Pollenflugkalender.