Auch im Fußball ist das Thema Organtransplantation präsent - aus aktuellem Anlass schauen wir einmal genauer hin:

Während der WM-Vorbereitung in Sizilien übernahm der legendäre neuseeländische Rugby-Spieler Jonah Lomu kurzzeitig das Training der deutschen Nationalmannschaft. Jonah Lomu musste sich im Alter von 28 Jahren einer Nierentransplantation unterziehen ‑ und kehrte danach in den Profi-Sport zurück. „Eine Persönlichkeit, die durch ihr Schicksal Interessantes zu erzählen hat" - so Oliver Bierhoff - und die jedem Sportler mit ihrer Geschichte Mut macht.             

Genauso wie der kroatische Fußballspieler Ivan Klasnic, der ebenfalls eine transplantierte Niere trägt. Im Januar 2007 schlug eine erste Transplantation fehl - das Organ, das Klasnic von seiner Mutter erhalten hatte, wurde abgestoßen. Doch eine zweite Operation im März 2007 war erfolgreich. Auch Klasnic ist nach der Transplantation weiterhin als Profi-Sportler aktiv - und wurde für seinen Mut und Kampfgeist vom Sportmagazin Kicker im Jahr 2007 mit dem Titel „Mann des Jahres im deutschen Fußball" ausgezeichnet. Heute spielt Klasnic bei dem englischen Verein Bolton Wanderers.

Viele Fußballspieler, -trainer und -funktionäre nutzen ihre Bekanntheit, um sich für das Thema Organspende zu engagieren: Fredi Bobic, Jürgen Klinsmann, Franz Beckenbauer (und viele mehr) sind Mitglieder im VSO, dem Verein „Sportler für Organspende e.V.". Alle Mitglieder des Vereins besitzen einen Organspendeausweis und setzen sich dafür ein, dass immer mehr Menschen die Entscheidung für die lebensrettende Maßnahme Organspende treffen.


Inhaltlich verantwortlich:
Dr. med. Susanne Rödel

Erstellt am:
11.06.2010

Quellen:
http://www.spiegel.de (besucht am: 07.06.2010)
http://www.stern.de (besucht am: 07.06.2010)
http://www.bz-berlin.de (besucht am: 07.06.2010)
http://de.wikipedia.org (besucht am: 07.06.2010)
http://www.ivanklasnic.com (besucht am: 07.06.2010)
http://www.vso.de (besucht am: 07.06.2010)