Bei einer Kreuzprobe vor einer Transplantation wird Blutserum des Empfängers mit Blut oder Gewebezellen des Spenders vermischt.
Kreuzprobe: Befinden sich im Blutserum des Empfängers Antikörper gegen das Gewebe des Spenders?

Was ist eine Kreuzprobe („Cross-Matching“)?

Eine Kreuzprobe („cross-match“) ist ein medizinisches Testverfahren. Mithilfe einer Kreuzprobe können Ärzte feststellen, ob sich das Gewebe des Spenderorgans mit dem des Empfängers verträgt. Der Test wird im Vorfeld einer Nieren- oder Pankreastransplantation durchgeführt.

Für eine Kreuzprobe benötigt man Blutserum des Empfängers und Blut, Lymphknoten- oder Milzzellen des Spenders. Der Test ermittelt, ob sich im Blutserum des Patienten Antikörper gegen das gespendete Gewebe befinden. Fällt der Test positiv aus (zeigt sich also eine Reaktion), sind Nieren- oder Pankreastransplantationen meist ausgeschlossen.

Normalerweise liegen im Labor des Transplantationszentrums bereits Serumproben von Personen auf der Warteliste vor. Diese werden in der Regel vierteljährlich entnommen. Die Kreuzprobe wird dann bereits vor der Einbestellung des Patienten durchgeführt. Oft wird jedoch auch unmittelbar vor der Transplantation noch eine Kreuzprobe vorgenommen.

Bei Nieren-Lebendspenden ist es mittlerweile möglich, in Ausnahmefällen auch bei positiver Kreuzprobe oder ungleicher Blutgruppe Nieren zu transplantieren. Um die Abstoßungsreaktion zu vermeiden, muss jedoch schon Wochen vor der Transplantation mit speziellen, aufwendigen Maßnahmen begonnen werden (z. B. eine spezielle Form der Blutwäsche, bei der die Antikörper gegen die blutgruppenfremden Zellen beseitigt werden). Mehr Informationen zur blutgruppeninkompatiblen Lebendspende finden Sie im Spezialthema Lebendspende.

Stand:
05.12.2017

Autor, Datum, Quellen

Inhaltlich verantwortlich:
Dr. med. Susanne Rödel

Aktualisiert am:
02.09.2010, 20.05.2014, 05.12.2017

Erstellt am:
19.08.2009

Quellen:
[1] Krukemeyer MG, Lison AE: Transplantationsmedizin. De Gruyter Verlag, Berlin 2006
[2] Brauer RB, Stangl M,  Heemann U: Eine neue Niere ist wie ein neues Leben. Pabst Science Publishers Verlag, Lengerich 2006