Der Palästinenser Ismail Khatib erhielt am 22. September den Hessischen Friedenspreis.

Ismail Khatib wurde 1965 als Sohn palästinensischer Flüchtlinge aus Haifa in einem Lager geboren. Er nahm an der ersten Intifada teil, kehrte sich jedoch nach Vorwürfen seines Vaters von der Gewalt ab. Sein Sohn Ahmed, das jüngste seiner sechs Kinder, wurde 2005 als Elfjähriger von israelischen Soldaten erschossen. Ahmed spielte auf der Straße mit einem Plastikgewehr, die Israelis hielten ihn für einen Angreifer.

Ismail Khatib und seine Frau Abla entschlossen sich, die Organe des toten Kindes zu spenden und so das Leben israelischer Kinder zu retten. Fünf Israelis verdanken heute dieser Spende ihr Leben. Zu ihnen und ihren Familien pflegt Ismail Khatib seitdem Kontakt. Khatibs Leitgedanke dabei ist: „Kinder haben keine religiöse oder nationale Identität. Solche Dinge spielen für Kinder keine Rolle. Sie sind unschuldig".

Ismail Khatib lebt heute mit seiner Familie in Dschenin. Dort leitet er ein Jugendzentrum, das von einer italienischen Stiftung unterstützt wurde. Sein Ziel ist, den Hass der Kinder und Jugendlichen zu bekämpfen und sie stattdessen für andere Aktivitäten zu begeistern wie etwa Musik und Theater.

Die Geschichte von Ismail Khatib wurde vom deutschen Regisseur Marcus Vetter im Dokumentarfilm „Das Herz von Jenin" festgehalten. Dieser Zusammenarbeit entsprang der Plan, das verfallene Kino von Dschenin als „Kino für den Frieden" wiederaufzubauen. Das Kino wurde Anfang August dieses Jahres wiedereröffnet. Wie das Jugendzentrum soll auch das Kino zur Friedenserziehung und zur Bekämpfung des Hasses dienen. Das Projekt wird vom Auswärtigen Amt finanziell unterstützt.

Der Film „Das Herz von Jenin" ist auf DVD erhältlich. DVD bestellen


Inhaltlich verantwortlich:
Dr. med. Susanne Rödel

Erstellt am:
21.10.2010

Quellen:
http://hsfk.de/Newsdetail.25.0.html?&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=804&tx_ttnews%5BbackPid%5D=8&cHash=55c38190df (besucht am 18.10.2010)
http://www.arsenalfilm.de/herz-von-jenin/index.htm (besucht am 18.10.2010)
http://www.arsenalfilm.de/shop/product_info.php?products_id=129 (besucht am 18.10.2010)