Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier spendet seiner Ehefrau eine Niere. Das gab der 54-Jährige am Montag im Rahmen einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz bekannt. Die Operation sollte schon am darauf folgenden Dienstag statt finden.

Seine Frau Elke Büdenbender leide an einer Nierenerkrankung, und in den vergangenen Wochen habe sich ihr Gesundheitszustand akut verschlechtert, erklärte Steinmeier. Beide hätten sich seitdem über verschiedene Therapiemöglichkeiten informiert, doch letztlich gäbe es für seine Frau keine Alternative zur Organspende.

Normalerweise beträgt die Wartezeit auf ein Spenderorgan von einem verstorbenen Spender mehrere Jahre - auch aus diesem Grund habe er sich dafür entschieden, eine seiner eigenen Nieren zu spenden, so Frank-Walter Steinmeier.

Voraussichtlich bis Oktober wird sich der Politiker nun eine Auszeit nehmen. Er versprach, die Öffentlichkeit zu informieren, sobald es Neuigkeiten zum Verlauf der Organtransplantation gebe. Politiker aller Parteien zeigten sich am Montag beeindruckt und gerührt von Steinmeiers Entscheidung.

Aufgrund des Mangels an Organen aus einer postmortalen Organspende gewinnt die Lebendspende zunehmend an Bedeutung: Im Jahr 2009 stammten 21 % der in Deutschland transplantierten Nieren aus einer Lebendspende. Diese hat gegenüber der postmortalen Organspende medizinische und organisatorische Vorteile für den Empfänger des Organs.

In Kürze werden wir auf www.transplantation-verstehen.de ein „Special" der Lebendspende widmen. Bereits jetzt finden Sie Informationen zur Lebendspende von Niere und Leber z. B. hier:
http://www.transplantation-verstehen.de/etappen/die-wartezeit/lebendspende.html 
http://www.transplantation-verstehen.de/etappen/die-operation/lebendspende.html 
http://www.transplantation-verstehen.de/organe/niere/lebendspende-oder-postmortale-spende.html 


Inhaltlich verantwortlich:
Dr. med. Susanne Rödel

Erstellt am:
24.08.2010

Quellen: 
http://www.sueddeutsche.de/wissen/steinmeiers-organspende-das-geschenk-des-lebens-1.991377 (besucht am 24.08.2010)
http://www.sueddeutsche.de/politik/frank-walter-steinmeier-politische-auszeit-ich-selbst-werde-der-organspender-sein-1.991277 (besucht am 24.08.2010)
http://www.tagesspiegel.de/politik/organspende-fuer-ehefrau-steinmeier-nimmt-auszeit/1909368.html (besucht am 24.08.2010)
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,5934642,00.html (besucht am 24.08.2010)